HeydebreckLogo

 

 

Einbruchhemmende Rollladenpanzer für Neubauten und zum nachträglichen Einbau

Einbruchhemmende Rollläden werden aus rollgeformten Sonder-Aluminiumstäben, aus stranggepressten
Aluminiumstäben und auch aus Stahl bzw. Edelstahlstäben hergestellt.

Einbruchhemmende Rollläden zeichnen sich durch 4 Merkmale aus und nur die Kombination aus allen
vier Merkmalen zusammen wirken einbruchhemmend:

1. Die Rollladenstäbe müssen aus widerstandsfähigem Material sein.
2. Der Rollladenpanzer muss gegen Hochschieben gesichert sein.
3. Der Rollladenpanzer muss gegen Herausziehen gesichert sein.
4. Die Führungsschienen müssen gegen Aufhebeln gesichert sein.

Die preisgünstigste Ausführung bei einbruchhemmenden Rollläden ist der Panzer aus doppelwandigen, rollgeformten Sonder-Aluminiumstäben aus MD3 Material, welches aus dem Flugzeugbau kommt. Dieses extrem harte Material ist eine Speziallegierung, die einen sehr hohen Anteil an Magnesium hat und einem Angriff mit herkömmlichen Einbruchswerkzeugen nach der offiziellen Widerstandsklasse WK2 (Schraubendreher, Keile, Rohrzange) Stand hält (s. dazu auch die Tabelle der Widerstandsklassen).

Selbst dem Einsatz eines Beiles oder eines Kuhfußes widersteht dieser einfache Sicherheitsrollladen, wobei er aber unter dieser Belastung nie offiziell geprüft wurde.

Zusätzlich sind diese rollgeformten Sicherheitsrollläden OSCAR und MINI-OSCAR mit einer Gießharzfüllung ausgestattet (600 kg/cbm), was diesen Rollladenpanzern zusätzlich auch beste Schallschutzeigenschaften und höchsten Durchbiegewiderstand attestiert.

Weitaus höhere Widerstände gegen Einbruch, Sturmbelastung und Schall bieten Rollläden aus doppelwandigen Edelstahlstäben. Diese Rollläden sind in der offiziellen Widerstandsklasse WK3 geprüft und zertifiziert. In dieser Klassifizierung wird zu den o.g. Einbruchwerkzeugen zusätzlich der schwedische Kuhfuß mit großer Hebelwirkung und geschärfter Klaue eingesetzt.

Wichtig bei der Auswahl von einbruchhemmenden Rollläden ist die geprüfte Rollladenbreite. In der europäischen Prüfnorm EN 1627 haben wir festgelegt, dass 3 Prüfständerbreiten zur Wahl stehen: 125 cm, 225 cm und 325 cm Breite. Die Höhen sind bei allen drei Prüfständergrößen gleich: 235 cm.


Es ist somit zu beachten, dass Rollläden, die mit großen Breiten geprüft wurden, weitaus mehr Schutz bieten, als solche, die nur in der kleinsten Prüfgröße zertifiziert sind.

Ein bemerkenswerter Aspekt bei einbruchhemmenden Rollläden ist der zusätzliche Schutz gegen Sturm, Hagel und Lärm, denn auf Grund ihrer Materialbeschaffenheit zeigen einbruchhemmende Rollläden beste Eigenschaften gegen diese äußeren Einflüsse auf.

Windwiderstand nach DIN EN 13659 - siehe Gesamtübersicht.

Auch hier sind wir Experten und beraten Sie gerne!

Über Müro Werkstätten GmbH

Seit 1947 beschäftigen wir uns mit den Themen Sonnenschutz, Wetterschutz, Insektenschutz, Sichtschutz, Sicherheit, Tore und Schranken. Wir bieten Ihnen eine individuelle Beratung und einen erstklassigen bewährten Kundenservice.

Beratung vor Ort

Im Fünf-Seen-Land und im Würmtal.
In München und im Umland von München.
In den Landkreisen Landsberg, Weilheim, Bad Tölz, Starnberg und Fürstenfeldbruck.

Haben wir Fragen offen gelassen?

Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf:
Tel: +49 89 855008
Fax: +49 89 8542480
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

fb » Besuchen Sie uns auf Facebook